Leatherman Skeletool

Eigentlich gibt es keinen plausiblen Grund für das Leatherman Skeletool. Aber wenn man lange gesucht findet man einen für dieses Männerspielzeug. „Hwow, hwow, hwow“ frei nach Tim Taylor.

Ich starte jetzt Projekt „Minimalismus“ für meinen Rucksack. Da ich manchmal einfach viel zu viel schweres Zeug mit mir runschleppe. Und mit dem Leatherman Wave liegt da ein ganz schöner Brocken im Rucksack. Außerdem benötigte ich die meisten Funktionen eigentlich nicht auf Touren. Ganz wichtig sind mir ein Messer, Zange, Schraubendreher, Drahtschneider. Da ist das Skeletool mit seinem kompakten Design und den niedrigen Gewicht genau das richtige Werkzeug für unterwegs. Ich hätte auch ein kleines Taschenmesser nehmen können. Hier waren mir bisher aber immer die Messer zu klein oder filigral. Ein Brötchen aufschneiden muss schon gehen. Das Skeletool ist ein guter Mix aus Multitool und Taschenmesser.


Länge: 10 cm geschlossen
Gewicht: 140 Gramm

– Kratzfeste Wolfram-DLC-Beschichtung
– Spitzzange / Normale Zange
– Drahtschneider
– Hartdrahtschneider
– 154CM Edelstahl-Kombiklinge
– Karabiner / Flaschenöffner
– Abnehmbarer Taschenclip
– Bitaufbewahrung im Griff
– Bithalter

Inclusive Bits:
-Kreuzschlitzschraubendreher Nr.1 und Nr.2
-Schraubendreher 3/16 Zoll und 1/4 Zoll

Das ganze kommt mit einen Nylonholster. Man kann das Skeletool auch so in den Rucksack schmeissen, da es einen robusten Eindruck macht. Es gibt auch eine Version mit Carbon-Griffschalen. Für 20 Tacken mehr habe ich das aber nicht verstanden.


Skeletool auf Globetrotter.de
Review auf GearCrave.com
Skeletool auf Leatherman.de