Klettern in Sella – Tag 6

Gerade drücke ich mich um das Packen. Heute ist nämlich der letzte Tag und morgen geht es ganz früh zum Flughafen.

Ursprünglich wollten wir zum Peñón de Ifach. Kurzerhand haben wir uns dann gestern umentschieden und sind zum Marin Rock bei der Zwillingsstadt Elda/Petrer im nördlichen Hinterland von Alicante gefahren. War ein etwas weiterer Weg, der sich aber gelohnt hat.

Der Felsen teilt sich in die Haupt- und Westwand mit ca. 20 Routen mit ca. 60m Länge bis HVS. Die Aussicht ist phänomenal und in den Routen ist es schön windig; was bei der heutigen Hitze aber sehr angenehm war.

Wir waren in den Routen Maika und Jhonny unterwegs. Beide sehr luftig mit ordentlichen Tiefblicken. In unserer Dreier Seilschaft wurde es auch recht kuschelig am Standplatz. 😉

Die heutige Kletterei war ein toller Abschluss unserer Kletterwoche an der Costa Blanca. Gekrönt mit einem Besuch im Restaurant zur Goldenen Möwe und dem örtlichen Cache in Sella. Erst haben wir noch einen anderen Cache angegangen, aber das haben wir dann abgebrochen. 2 Taschenlampen für 5 Personen und 300 Felsmeter sind keine dolle Kombination. Dafür waren wir endlich bei Isa i Toni für ein „proper meal“.

Und jetzt gehen mir die Ausreden aus um mich vor dem Packen zu drücken. Bilder gibt es dann die Tage hier im Blog.

—Posted with my iPhone and Blogpress