Was nehm‘ ich mit – Meine Packliste zur Blogparade

Das Aktionsbündnis www.neirolf.de / Moenk hat zur Blogparade aufgerufen: Was muss mit zum Cachen? Da mach ich als bekennender Ausrüstungs-Fetischist und Moderator von Ausrüstung & Bekleidung beim Geoclub natürlich gerne mit. Ist ja Ehrensache.

Je nach Cache/Wetter/Umfang kommt eine der folgenden Kombinationen zum Einsatz:

(A) Klein:

Die Pocket Query landen entweder auf dem iPhone (iGeocacher) oder dem Blackberry (Cacheberry). Und für die schnelle Recherche kommt dann auch mal die Groundspeak iPhone Applikation zum Einsatz. Per GSAK werden die Caches mit unterschiedlichen Symbolen auf das GPSr gebrannt.

(B) Normal
Wie (A) und zusätzlich:

  • Leatherman Skeletool
  • Taschenspiegel
  • Notizbüchlein
  • Petzl e-light
  • Fenix L2D Premium
  • Sprühpflaster
  • Desinfektionsspray
  • Wooden Nickels
  • Dünne Handschuhe
  • Bandschlinge
  • Digitalkamera
  • Taschentücher

(C) Groß:
Wie B und zusätzlich:

Verpackt wird das alles entweder in den Taschen der Klamotte oder in einem schmalen & leichten Black Diamond Zustiegs-Rucksack. Je nach Länge der Tour kommt dann noch Essen & Trinken dazu. Im Winter meistens eine Kanne Tee in einer Thermoskanne.

Von den Klamotten je nach Jahreszeit entsprechende Funktionsklamotten nach dem Zwiebelprinzip und feste Trecking-Stiefel.

Und wenn es was zum Klettern gibt: Alles Metall und Garn schön verpackt in einem Deuter Guide 45+ sowie CGA (A), (B) oder (C).