Aster GDEM – die kompletteste Topo-Karte der Welt

Mit einem 10 Jahre alten Terra-Satelliten hat die NASA zusammen mit der japanischen METI die wohl vollständigste digitale topografische Karte der Welt erstellt. Die „Karte“ besteht aus ca. 1,3 Million Satellitenbildern, die 99% der Erde abdecken. „Kamera“ war das ASTER Instrument (Advanced Spaceborne Thermal Emission and Reflection Radiometer). Die letzten Karten dieser Art deckten nur 80% der Erde ab und wurden 2000 von einem Space Shuttle geschossen.

Image: ASTER GDEM is a product of METI and NASA

Himalaya Gletscher in Bhutan (PIA12092)
Full Res TIFF: PIA12092.tif
Full Res JPEG: PIA12092.jpg


Einen guten Überblick gibt es auf den
Webseiten des New Scientist.

Informationen zum Aster-Projekt: http://www.ersdac.or.jp/GDEM/E + http://asterweb.jpl.nasa.gov/

Die Aster-Daten befinden sich hier: http://www.gdem.aster.ersdac.or.jp/index.jsp

Die Menüführung auf der Seite ist grottig und ich habe eine Weile gekämpft. Mehr als die Beispielbilder konnte ich dem System aber bisher nicht entlocken, da die Server offensichtlich „leicht“ überlastet sind seit dem gestrigen Launch. Geduld ist hier gefragt. Ich starte morgen nochmal einen Versuch. Da lobe ich mir doch das Stückwerk aus Google Earth. 😉