Tutorial: Finden und Verstecken eines Geocaches auf die harte Art

Endlich war es heute so weit. Die weltweit bekannten Geocacher Xilef R. und Aluap R. hatten endlich Zeit uns das Cachen mal richtig zu erklären. Schnell hatten wir auch einen Geocache in der Nähe als Anschauungsobjekt ausgesucht. Wir wollten endlich mal verstehen wie man einen Geocache richtig findet, Goodies tauscht und den Cache wieder richtig versteckt. Xilef war etwas missmutig, dass wir keinen T5 Cache für ihn herausgesucht hatten – seine Spezialität. Aber wenigstens ein Nachtcache wurde es und so war er ein wenig besänftigt. Aluap hatte die Koordinierung des GPSr übernommen und schon bald ging es los.

Hier geht es zum Cache

„Das ist doch nicht so schwer, einfach 120m in 55 Grad“

Doch waren wir hart genug um mit diesen beiden harten Geocacher auf eine nächtliche Tour zu gehen. Sie sind zwar klein, aber zählen schon zur Weltspitze.

T5 Ikone Xilef

T5 Ikone Xilef


Wir erhielten zahlreiche Erklärungen und jetzt wissen wir schon viel besser Bescheid als noch wenige Stunden vorher. Die 1,2m-Cacher haben es wirklich drauf. Und die Tauscherei wird bei Ihnen zum Kinderspiel. Jetzt wissen wir auch, dass Geocaching eigentlich Schatzsuche heißt.

Aber seht selbst in dieser Reality-Doku von der Eiskaut. Vielen Dank für dieses Erlebnis. Wir werden Geocaching nie mehr so sehen wie vorher. Auch wenn es eine harte Lektion für uns war.