Neue Hufe für die Wanderschuhe

Es passierte ganz plötzlich. Meine geliebten Lowa Wanderschuhe begannen sich aufzulösen. Ein furchtbarer Tag! Dabei waren sie gefühlt erst gerade eingelaufen. Sie hatten mich an soviele tolle Ort begleitet, unter anderem ganz tapfer bis hoch ans Ende von Europa am Nordkyn. Mit einem Bild von dort hatten sie es sogar auf die Facebook-Seite von Lowa geschafft.

Die Sohle hatte sich im vorderen Bereich gelöst, dito der Geröllrand. Außerdem waren einige Nähte gerissen und die Sohlen – besonders im Fersenbereich – schon stark abgelaufen.

Ein neues Paar kaufen? Dann müsste ich sie wieder einlaufen und es standen gerade einige Touren an. Aufgrund meines fortgeschrittenen Alters kämpfe ich auch mit den Auswirkungen eines Überbeins am linken Fuß. Aus diesem Grund hatte ich mir die Schuhe von einem Orthopädietechniker oberhalb des Spanns weiten lassen und mit einer speziellen Dämpfung unterhalb der Schuhzunge versehen lassen. Diese Maßnahme wäre dann erneut notwendig.

Da stolperte ich über die Seite von HappyNewShoe.de. Dort versprach man die komplette Überarbeitung mit original Vibramsohlen als Ersatz für die kaputten Hufe. Das probiere ich aus!

Flink wurden die Treter eingetütet, das Formular ausgefüllt und nach Schwäbisch Gemünd geschickt. Kurz darauf kam – wie auf der Webseite versprochen – die Antwort von HappyNewShoe per Email. Die Diagnose hörte sich niederschmetternd an: Akute Materialzersetzung durch Hydrolyse; unter der Sohle bröselte es schon mächtig. Es war ein neuer Boden inklusive Dämpfungskeil und Geröllrand notwendig. Dazu noch die eingerissenen Nähte nähen. „Kein Problem“ hieß es allerdings von HappyNewShoe. Sollten meine Patienten dem sicheren Tod entrinnen können?

Knapp zwei Wochen später klingelte der Postmann und meine Treter waren wieder zurück. Das Ergebniss konnte sich wirklich sehen lassen. Sie waren kaum wiederzuerkennen.

Die neuen Vibramsohlen:

 

Neuer Geröllrand

Die kaputten Nähte waren wieder in Ordnung gebracht und die Schuhe frisch auf Hochglanz gebracht.

Alles wieder gut – wir haben noch viele Touren vor uns.

 

Wirklich ein tolles Ergebniss! Außerdem deutlich günstiger als ein paar neue Schuhe. Die Reparatur hat mich € 46 gekostet. Da gibt es nichts zu meckern. HappyNewShoe ist für mich eine absolute Empfehlung für eine sehr ordentliche handwerkliche Leistung und reibungslose Abwicklung.

Das ist übrigens kein Sponsored Post o.ä. und ich bekomme keine Vergütung jedweder Art. Ich habe die komplette Reparatur bezahlt und bin einfach nur ein zufriedener Kunde, der einen guten Service weiterempfehlen möchte. Mögen Eure Patienten auch wiederbelebt werden.