Dosen und Haken am Gardasee (Update)

Immer eine Reise wert!

Gerade ausserhalb der Hochsaison ist der Gardasee immer eine Reise wert. Nicht nur, dass der nördliche Gardasee rund um Arco ein Kletter-Mekka ist, sondern auch die Dosendichte kann entzücken. Es gibt auch viele schöne Geocaches in den umliegenden Bergen. Und das Wetter ist selbstverständlich nicht zu verachten. Die Geocaching-Infrastruktur ist übrigens fest in deutscher Hand, aber dazu später mehr.

Monte Baldo

Für alle Dosensucher und Kletterer gibt es jetzt unsere Loseblatt-Sammlung an Empfehlungen für den „Lago“. Fangen wir mit dem Unverzichtbaren an:

Kletterführer und Topos

Kletterführer Klettern in Arco
Der neue Führer von Mario Manica, Antonella Cigogna, Davide Negretti (Versante Sud 2010) beschreibt Klettergebiete rund um Arco

Hohe Wände im Sarcatal (Versante Sud 2007)
Der Führer beschreibt die alpinen Kletterrouten und Sportklettertouren mit mehreren Seillängen bei Arco.

Klettersteige Gardasee
Klettersteigführer von Eugen E. Hüsler, dem Klettersteigpapst.

Klettersteig-Atlas Italien, Bd.1 : Italien West inkl. Gardaseeberge
Über 160 Klettersteige – von leicht bis extrem, inkl. Topos u. Anforderungsprofilen

Ich würde mir auf jeden Fall den Kletterführer „Klettern in Arco“ kaufen, denn die Topos sind schon sehr hilfreich. Die Klettersteige findet man zur Not auch im Web. Als bekennender Hüsler-Fan komme ich mit seinen Führer immer gut klar, aber einige Empfehlungen gehen auch zum Führer aus dem Schaller-Verlag. Diesen besitze ich aber nicht. Nichtsdestotrotz sind Via-Ferrata.de und Klettersteig.de eigentlich immer ausreichend. Ich lade mir die Beschreibungen immer auf das iPhone (für die Fanboys: via AirSharing).

Baone

Websites zu Klettersteigen

Via Ferrata.de Gardasee

Klettersteig.de -> Italien -> Trentino -> Gardseeberge

Sallagoni

Klettersteige

Via dell´Amicizia

toller Ausblick auf Riva. Weitere Infos auf seilschaft.it sowie Routeninformationen und Sperrungen beim SAT Riva.

Geocaching: Garda Ferrata #2: Amicizia (Advanced), Monti trentini – Cima d’Oro

Monte Albano (Achtung, aktuell gesperrt!, von Begehungen wird dringend abgeraten).

Geocaching: Garda Ferrata #3: Monte Albano (Experts)

Sentiero dei Colodri

3min Zustieg – 3 Caches on Top. Offiziell gesperrt wegen Gefahr eines Felssturz. Die Dutzenden täglichen Begeher betrachten es als Haftungsausschluss, gleichwohl war der KS im Sommer 2010 für einige Wochen vollständig gesperrt. Aktuelle Infos zur Sperrung.

Geoaching: Colodri, Garda Ferrata #1: Colodri (Beginners), Karst topography on Mont Colodri

Rio Sallagoni

Geocaching: Power Action Point

Sentiero Torti – der Schmugglerpfad

auch Via dei contrabbandieri oder Percorso alpinistico Massimiliano Torti. Sehr ausgesetzter, ehemaliger Schmugglerpfad oberhalb der Ponalestraße bei Riva. Kein wirklicher Klettersteig, sondern vielmehr ein Steig mit Gehen auf schmalen Bändern bzw. manchmal ganz ohne Bänder. Es gibt kein Seil wie in einem klassischen Klettersteig. Vielmehr ist alles selbst abzusichern, vereinzelt sich Haken vorhanden. Eine gehörige Portion Trittsicherheit und eine höhenschwindelfreie Psyche sind vorteilhaft.

Geocaching: Via dei contrabbandieri

Sentiero Attrezzato Gerardo Sega

Klettersteig mit eindrucksvoller Routenführung an Bänder und unter einem riesigen Felsdach mitten im Monte Baldo Gebiet.

Geocaching: Via Ferrata Gerardo Sega (T5), Via Ferrata Gerardo Sega: The lost Saarländer, Cascata Gerardo Sega

Via Ferrata delle Taccole

Kurzer, aber durchaus anspruchsvoller Klettersteig mitten im Monte Baldo Massiv. Je nach Routenwahl langer Zustieg. Hier habe ich mir erlaubt eine Dose zu legen. Im Juni 2012 wartete sie noch auf den Erstfinder.

Geocaching:  Via Ferrata delle Tacolle

Via del 92° congresso am Cime Baone

Kein wirklicher Klettersteig, sondern einfach nur ein „Wanderweg“ mit Stellen im 3. Grad. 😉 20m Halbseil schaden auf keinen Fall.

Geocaching: Cime Baone

 

 

Colodri

Hier ein paar Schmankerl für alle, die einfach nicht genug von Klettersteigen bekommen können:

Übersichtkarte aller Klettersteigen in der Gardaregion

Bericht von unserer Begehung von Colodri, Via dell´Amicizia und Monta Albano im Oktober 2010.

Klettergebiete

Hier einige Empfehlungen zu Klettergebieten in den unteren bis mittleren Schwierigkeitgraden.

Corno di Bo mit Geoache Corno di Bo

Sonnenplatten mit Geocache 46. parallelo (Hinweis vom Kingfisherteam)

Baone mit Geocaches Baby Climb und La Frana. Reibungsklettern mit niedrigen Schwierigkeiten.

Colodri (siehe auch Klettersteige)

Massone

Marmitte dei giganti mit EC Marmitte dei giganti und La Madonnina

Klettern für die Harten. St. Anger (9a) und Zauberfee (8c). Zumindest anschauen – hammerhart. Ich wäre beinahe beim zweiten (Probe-)zug schon verunglückt. Einen Geoache gibt es dort auch – zur Orientierung: Eremo di S. Paolo-C&C. Für die Photographen: unbedingt die große DSLR mitnehmen, bei gutem Licht kann man tolle Bilder machen. Parken ca. 100m entfernt.

Überhaupt ist die Gegend um Arco ein wahres Klettermekka. Neben den järhlich stattfindenden Rockmasters fand dort auch 2011 die Weltmeisterschaft statt. In Arco selbst gibt es unzählige Klettershops sowie Flagshipstores (TNF, Salewa, La Sportiva).

Weitere Infos zu Gebieten und Sektoren.

Baone

Einfach nur Geocaching

Tremalzo Pass- Tremalzo

Monte Baldo – Ventrar – Monte Trentini, Colma di Malcesine- Monti trentini (m 1701), Monte Trentini – Monte Altissimo, Cima Valdritta, Rifugio Télégrafo

Die Geocaches auf dem Monte Baldo kann man mit einer Tour Richtung Rifugio Télégrafo und der Cima Valdritta verbinden. Dazu mit der Bahn von Malcesine oder Prada hochfahren oder von der anderen Seite (Etschtal) mit dem Auto bis Madonna del Neve oder Caval de Novezza fahren.

Alte Ponale Straße mit Bunkeranlagen: Ponale

Forte Garda oberhalb von Riva am Monte Brione: Dark side of Brione. Absolute Empfehlung!

Buildering an der örtlichen Fußgängerbrücke in Arco. Sarca Footbridge

Geoaching.com Google Map

Monte Baldo

T5 Canyoning

Ponale Canyon Adventure – Highlight! Unbedingt machen. Entlang der „Lost-and-Found“ Überreste des alten Wasserwerks geht es durch den Ponale Canyon. Nichts für wasserscheue Geocacher. Kletterausrüstung zu Hause lassen. Zwei lange Bandschlingen reichen völlig.

T5 Höhlen

Gate to Hell

Des Teufels Briefkasten

[BD] – Grotta dei Trovai

T5 Abseiler

Queen Adelaide

Karten für Garmin GPS

Routing: City Navigator von Garmin

Topo von Openstreetmap

Unsere Bilder

Die Bilder von den Caches und Klettern gibt es auf Picasa. In diesen Alben findest man Bilder der meisten Klettergebiete und Caches.

Gardasee Mai 2010
Gardasee Oktober 2010
Gardasee Juni 2012
Cachelistings und Loggen

Dass der Gardasee bei den Deutschen sehr beliebt ist, merkt man auch beim Geocaching. Viele Listings sind in deutsch. Und zwar komplett. Zweisprachige Listings findet man natürlich auch. Aber spätestens beim Loggen hört die Sprachgewandheit dann auf. Wenn ein Log nicht auf deutsch verfasst ist, fallen Ostern und Weihnachten an einen Tag. Wir haben uns jedenfalls viel darüber geärgert und noch mehr geschämt. Dabei ist in Zeiten von Google Translate ein Log in Landessprache kein Problem. Und die schlechten Englisch-Kenntnisse sind eigentlich auch keine Ausrede. Ich hoffe jedenfalls, dass man beim Loggen im Ausland etwas weniger Ignoranz an den Tag legt.

Klettershops Arco
  • Vertical Sports – Via Giovanni Segantini 5
  • Red Point 1 – Viale Arciprete Francesco Santoni 15 (andere Sarca-Seite)
  • Red Point 2 – Via Vergolano / Ecke Piazza Tre Novembre
  • North Face Store – Via Giovanni Segantini 100
  • Salewa Store – Via Giovanni Segantini
  • La Sportiva Store – Via Giovanni Segantini (bei Vertical)
  • Gobbi Sports (Montura und Salomon Shop) – Via Giovanni Segantini 72
  • Rockservice, Reperatur von Kletterschuhen, www.rockservice.it – Via Ferrara 11

Achtung: Montags haben alle Shops ausser RedPoint und dem TNF Store geschlossen.

Kletter- und Skitourenführer (z.B. von Versante Sud oder Kompass)

Entweder in den Klettershops oder am Tabacchi an der Piazza Tre Novembre

Café / Bar
  • Bistro Leonardo – Via Giovanni Segantini 3 (ggü Salewa)
  • Conti d´Arco – die Gut‘ Stubb‘ der Kletterer
  • Bar „La Dolce Vita“ – Via Vergolano
  • Caffé Trentino – Piazza Tre Novembre
Restaurants
  • Pizzeria Pace – Via Vergolano
  • Alla Lega – Via Vergolano 8
  • Al Fiume – Strada Statale Di Loppio E Val Di Ledro (direkt an der Ostseite von der Sarca-Brücke in Arco)
  • Cantina Marchetti – Place Tre Novembre (neben Conti d´Arco)
WiFi

Portale Luna (nördlicher Gardasee-Raum)

Werbefinanziertes WiFi im nördlichen Gardaseeraum, verfügbar an vielen Plätzen und Strassen (z.B. Riva, Arco, Torbole, Malcesine, Trento uvm.). Einige Minuten Surfen ohne Registrierung möglich, danach über Registrierung. Via SMS für italienische Mobilfunknummern oder an der Rezeption von teilnehmenden Hotels. Ansonsten per Kreditkarte bzw. Paypal. Einmalige Kosten von 1€ für die Registrierung.

Funktioniert excellent. In der Innenstadt von Riva ist fast durchgängiger Empfang. Allerdings nur ausserhalb von Gebäuden. In Gebäuden ist der Empfang sehr eingeschränkt bzw. überhaupt nicht vorhanden. Dito in Malcesine am Hafen und in der Altstadt. In Arco konnte ich jedoch keinen der angegebenen Hotspots finden.

Weitere Information zu FreeLuna

Abdeckung / Standorte auf Google Maps


View larger map

Weitere Abdeckungskarten

Weitere Hotspots Arco

  • Caffè Trentino (Piazza Tre Novembre) http:/www.caffetrentino.it/hotspot (3€ pro 1/2h)
  • Weitere Shops und Restaurants mit WiFi ebenfalls unter dieser Internetadresse.
  • Camping Arco (für Gäste)

Oder einfach mal hier hinstellen (hust, hust): N45 55.242 E10 53.368 oder N45 55.404 E10 53.425

(Koordinaten sehr grob ausgemessen. Je nach Signalstärke leichte Abweichungen möglich, ggf. etwas hin- und her laufen)

Hotel

Hotel Garden – Via Paolina Caproni

Direkt unter dem Colodri-Felsen. 2min zum Klettergarten und zur Colodri Ferrata. Ausser zur Winterpause ganzjährige Grundbelegung mit Kletterern. Keine Luxusherberge, dafür mit Pool. Sauber und günstig. (ca. 35€ pro Nacht inkl. Frühstück)

Camping

Camping Zoo und Arco Camping – beide nebeneinander in der Via Dei Legionari Cecoslovacchi, ebenfalls direkt unter dem Colodri. Bei Arco Camping können auch 4-6 Personen Holzblockhütten gemietet werden.

Wetterbericht

http://www.meteotrentino.it

http;//www.ilmeteo.it (auch als iPhone App)

Bergführerbüro

Uficio Guide Alpine – Friends of Arco – www.friendsofarco.it

c/o Reisebüro La Palma / Garda Active – Piazza Tre Novembre

Ortsplan

Ortsplan mit dem zentralen Ausgangspunkt Piazza Tre Novembre

Fazit

Unbedingt hinfahren. Am besten im Frühjahr oder späten Herbst. Dann sind auch nicht soviel Halbschuhtouristen unterwegs, die Berge ringsum halbwegs frei von der weissen Scheisse und das Wetter schon/immer noch sehr ordentlich. Selbst zu dieser Zeit sind die Klettersteige am Wochenende überfüllt, zumindest die beliebtesten. Am besten auf Wochentage ausweichen.

Über weitere Anregungen und Hinweise, die wir in diesem Artikel ergänzen können, würden wir uns sehr freuen.